Über mich

Nachdem ich schon vier Monate lang meinen Blog „gefüttert“ habe, möchte ich es doch wagen, mich zumindest etwas vorzustellen. Wie mein Username schon vermuten lässt, möchte ich eigentlich anonym schreiben. Auch im Freundes-, Bekannten- und Familienkreis habe ich (noch) nichts von meinem Blog erzählt. Ich taste mich erstmal an diese, für mich neue Art der Kommunikation heran. Den Blog habe ich allein gebaut, obwohl ich weiblich und blond bin. 🙂 Noch übe ich etwas bei der Gestaltung, aber das wird sich fügen und entwickeln.

Wer meine Blogbeiträge liest, wird wissen, dass ich Bibliothekarin bin. Auch mein „Baujahr“ sei verraten: ich bin 1968 geboren. Ich schreibe über meinen Alltag, über Erlebnisse, die mich erfreuen, bewegen oder traurig machen.

Geschrieben habe ich schon immer, schon als Kind führte ich Tagebuch. Schreiben ist für mich ein Stück Lebensbewältigung, ein Stück „Sortieren“, denn nach dem Schreiben bzw. durch das Schreiben sehe ich manches klarer und verstehe den eigentlichen Sinn des Geschehens. Es ist, als ob man auf einen Berg steigt und von oben auf die Situation draufschaut. Ich bin überzeugt davon, dass jede Situation im Leben gut ist, denn aus jeder Begegnung, aus allem, was uns so passiert, können wir lernen und Lebenserfahrung sammeln. Ich glaube auch, dass nichts zufällig passiert. Jeder Brocken, der uns in den Weg „geschmissen“ wird, ist genau die Lernaufgabe, die gerade „dran“ ist. Also Jammern ist bei mir nicht angesagt. Eher Augen zu und durch. 🙂 „Was mich nicht umbringt, macht mich stark“ war lange Zeit einer meiner Lieblingssätze.

Wenn ich kreativ werde, egal ob im Blog oder bei anderen Gelegenheiten zu publizieren oder mich auszudrücken, dann passiert es meist so: Ich gehe sozusagen eine Weile schwanger mit einer Idee oder einem Thema. Es kommt immer mal hoch und verschwindet auch wieder aus meinen Gedanken. Wenn die Zeit dann reif ist, es niederzuschreiben, dann setze ich mich vor den PC und lasse es einfach fließen, ungeplant, einfach so. Zum Schluss kurz Fehler korrigieren und dann steht der Text und ich staune, was da so aus mir herausgekommen ist. 🙂 Ich plane auch nicht „heute schreibst du den Blog weiter“. Nein, wenn mir so ist oder wenn es gerade „klick“ macht (dieses Thema ist genau jetzt dran), dann setze ich mich hin und schreibe. Ich bin gespannt, was da noch so aus mir herauskommen mag.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Ein Kommentar zu “Über mich

  1. Hallöchen du Liebe… 💗

    So finden wir alle auf den verschiedensten Wegen zusammen… ist das nicht supi?!
    Ich finde es wundervoll! 👍

    Die liebe Sophie war auch schon hier zu „Besuch“… WIE SCHÖN!!! 🙂🦉

    „Ich plane auch nicht „heute schreibst du den Blog weiter“. Nein, wenn mir so ist oder wenn es gerade „klick“ macht (dieses Thema ist genau jetzt dran), dann setze ich mich hin und schreibe.“

    Hmm… das kenne ich doch von irgendwo her??? 🤔
    In Liebe und Wiedererkennen
    Herzensgrüße
    Elke
    💗💗💗
    Bis bald wieder… 🙋‍♀️

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s